*
block-fl-osteo
block-rechtliches
Menu
block-b-still

Naturheilpraxis E. Nawrath - Osteopathie nach Andrew Taylor Still

Die Osteopathie...

... wurde 1860 von Andrew Taylor Still entwickelt. Sie basiert auf ständig erweiterten Erkenntnissen und Techniken, die eine intensive und genaue Kenntnis anatomischer Zusammenhänge auf verschiedenen Ebenen voraussetzen. Heute verfügt sie über ein ganz eigenes manuelles System im diagnostischen, wie im eigentlichen therapeutischen Bereich. Der etwas irreführende Begriff "Osteopathie" bedeutet - wörtlich aus dem Griechischen übersetzt - Knochenleiden. Es sind jedoch keineswegs nur Erkrankungen des Bewegungsapparates Indikationen für diese ganzheitliche Behandlungsmethode.

Aus Sicht der Osteopathie steht der menschliche Organismus in permanentem Austausch mit seiner Umwelt. Jeder Einfluss hat seine Wirkung, wenn auch meistens unterhalb unserer Bewusstseinsschwelle. Körper und Geist verfügen über ein differenziertes Selbstheilungssystem, mit dem die häufigen negativen Einflüsse kompensiert werden können. Sind diese Möglichkeiten ausgeschöpft, die störenden Einflüsse aber immer noch vorhanden, zeigt sich das erste Krankheitssymptom. Das Symptom ist also nur ein Signal, das anzeigt, dass schädliche Einwirkungen nun nicht mehr ausgeglichen werden können; es lässt nicht unbedingt offenkundige Rückschlüsse auf seine Entstehung zu. Ebenso wie unser Organismus mit der Umwelt in Kontakt steht, so sind auch alle unsere Körperteile - inclusive Nervensystem - in engem Austausch miteinander; sie sind strukturell und funktionell untrennbar verbunden. Die Gewebe verändern sich ständig, Zellen werden nach Bedarf auf- und abgebaut, Organe und Körperflüssigkeiten sind in steter Bewegung, bei jedem Atemzug passt sich der Körper optimal an die aktuellen Gegebenheiten an. Dies bedeutet im Rückschluss, dass eine Veränderung z. B. in einem inneren Organ auch seine Funktion und seine Mobilität verändert.
 

Auf diesem Hintergrund nutzt das osteopathische Konzept manuelle Techniken auf verschiedenen Ebenen, um eine Erkrankung anhand von Bewegungs- oder Spannungsveränderungen zu erkennen und zu behandeln. Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung der individuellen Balance und die Optimierung von arterieller, venöser, lymphatischer und nervaler Versorgung. Denn dann kann sich der gesamte Mensch wieder bestmöglich an die vorgegebenen Bedingungen anpassen und somit erhöht sich die persönliche Lebensqualität.

Verschiedene manuelle Techniken können in drei Bereichen angewendet werden, im Parietal- (= Bewegungsapparat), im Viszeral- (= innere Organe) und im Cranio-Sacral-System (= Zentrales Nervensystem). Je nach Befund wird individuell entschieden, auf welcher Ebene behandelt wird. Die Osteopathie ist also eine umfassende und kompetente Methode, um Erkrankungen nahezu aller Gewebe im Körper zu therapieren.

Die geschilderten Inhalte sollen Ihnen einen ersten Einblick vermitteln in Philosophie und Praxis der Osteopathie. Für tiefergehende Informationen stehe ich gern zur Verfügung.

  • Behandlungsablauf und Kosten

Der Ersttermin dauert 90 Minuten und umfasst das Erstgespräch mit Befundaufnahme, eine körperliche Untersuchung, sowie erste therapeutische Massnahmen. Die weitere Vorgehensweise wird besprochen und geplant. Eventuelle Folgetermine dauern in der Regel ca. 60 Minuten.

Ersttermin  90 Minuten:               100,00€

Folgetermine nach Zeitaufwand:  75,00€/Std.

20% Ermäßigung fürSelbstzahler, die keinen Zuschuss über die Krankenkasse bekommen können!

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail